Fit für den Winter mit einer Tageslichtlampe

Tageslichtlampe hilft uns Sonnenlicht zu bekommen

Das Sonnenlicht trägt zur Erhaltung unserer Gesundheit bei, verbessert unsere Laune und lässt uns noch mehr aktiv sein. Vielen Menschen jedoch ist es fast nicht möglich, dass Sonnenlichtspektrum aufzunehmen. Der Grund ist häufig, dass nicht außerhalb von Gebäuden gearbeitet wird oder dass beispielsweise im Winter die Sonne kaum scheint. Zum Glück wird diesen Menschen trotz allem ermöglicht Sonnenlicht aufzunehmen, das zum Erhalt der Gesundheit beiträgt und sie so gut durch den Winter kommen können. Dazu wird nur eine Tageslampe benötigt, die in den Räumlichkeiten Sonnenlicht entstehen lässt, in denen sich gerade aufgehalten wird.

Wie die Tageslichtleuchte funktioniert und wie sie auf uns wirkt

Mit ihrer Lichtfarbe kann die Tageslichtlampe mit dem Sonnenlicht verglichen werden. Dabei verhindert sie, dass unsere Augen müde werden. Das hat den Grund, dass das ausströmende Licht sich verbreitet, das aus einem Gemisch von Phosphaten und Edelgasen entsteht. Bei der Tageslichtlampe wird eine außergewöhnliche Beschichtung in Glaskolbenform für die Röhre und ein spezielles Glas, das auch Quarz besteht, verwendet. Daraus ergibt sich ein harmonisierendes Licht, das bis zu 96 Prozent mit dem Sonnenlicht verglichen werden kann. Damit man annähernd das Sonnenlicht erhält, gibt es bei einem Gerät eine Vorschaltung, die dazu beträgt, dass kein Flimmern bei der Tageslampe aufkommt und sie mit geringem Energieaufwand funktioniert. Deshalb ist es unmöglich die Tageslichtleuchte mit ihren ausströmenden Lichtfarben, ihrer enormen Helligkeit und angenehmen Wirkung mit einer Glühlampe zum Vergleich heranzuziehen.

Mehr dazu im Vergleichstest:

Tageslicht Lampe

Auf Lamparea erfährt man mehr über die Sonnenlichtleuchten

Das Tageslicht, das auch als Vollspektrumlicht bezeichnet werden kann, lässt einen stetigen und ausgewogenen Spektralverlauf entstehen. Die nächsten Kennzeichen sind das besondere Tageslicht. Die Farbtemperatur beträgt hier höchstens 6.000 Kelvin und die Farbgenauigkeit macht mindestens 90 CRI aus, was das entstehende Licht mit dem Sonnenlicht vergleichbar macht. Der dosierte UV-Anteil ist harmloser, niedriger und vom Verhältnis her total angemessen.

Die Vorteile der Tageslichtleuchte

Durch die genannten Eigenschaften der Tageslichtlampe, gibt es für den Nutzer durch das natürlich entstehende Licht zahlreiche Vorteile:

  •  die Tageslichtlampe braucht nicht viel Energie
  • im Winter und auch an anderen Tagen, in denen die Sonne scheint, ist sie ein wertvoller Ersatz für das mangelnde Sonnenlicht
  • sie lässt die Herbst-, sowie die Winterdepression gar nicht erst entstehen
  • sie normalisiert den Blutdruck
  • sie bewirkt, dass das Lidzittern und weitere Beschwerden in den Augen verringert werden
  • sie hat auf das Immunsystem eine positive Auswirkung
  • sie ist bei der Entstehung des lebensnotwendigen Vitamin D beteiligt
  • sie steigert die Konzentrationsfähigkeit und das Erinnerungsvermögen
  • sie sorgt dafür, dass keine vorzeitige Ermüdung eintritt
  • sie hilft uns noch leistungsfähiger zu sein
  • die Nutzung der Tageslichtleuchte ergibt nicht nur Sinn, sondern hilft uns auch gesund zu bleiben. Daher ist es absolut nachvollziehbar, dass immer mehr Menschen gibt, die sich für dieses nützliche Gerät interessieren.

Verwendung der Tageslichtlampe

Die Tageslichtleuchte kann nicht nur in gewerblichen Räumen, sondern auch in den eigenen vier Wänden genutzt werden. Selbst Tiere nehmen das gesundheitsfördernde Licht dieses Geräts gerne auf.

Die wichtigsten Kaufkriterien für eine Tageslichtlampe

Je nach Anwendungsgebiet müssen nämlich unterschiedliche Kriterien beachtet werden, die im Folgenden vorgestellt werden. Wer eine Tageslichtlampe kaufen möchte sollte sich erst einmal Gedanken machen wofür es diese benutzen möchte. Ob es nur für ein Terrarium ist oder für die eigene Gesundheit, darüber sollten Sie sich erst einmal im klaren sein. Dann kann man sich nach dem passenden Preis oder Helligkeit umschauen. Man sollte sich auch überlegen ob an Orten wie Kinderzimmer, Büro oder Arbeitsplatz so etwas vielleicht von Vorteil wäre. Den an diesen Orten halten Sie oder Ihre Liebsten sich sehr oft auf und Tageslicht ist hier sehr Vorteilhaft.Wenn Sie 8 Stunden bei einem schlechten Licht vor ihrem Computer sitzen fühlen sie sich nachher müde und eventuell auch mit Kopfschmerzen, dies können Sie natürlich mit einer Tageslichtlampe um einiges regulieren.

Technische Daten

Die Lichtfarben erfüllen die erste Kriterien so genau, das Sie schon bei dem ersten mal wenn Sie eine Tageslichtlampe einschalten es genau sehen. Im Hinblick auf die Glüh – oder Halogenlampe werden Sie dieses Licht als viel angenehmer empfinden.

Die Lichtfarbe wird in 3 Farbtemperaturen unterteilt.

  • Warm-weiß – unter 3300K
  • Neutral weiß – 3300 – 5300 K
  • Tageslichtweiß – über 5300 K

 

Eine Tageslichtlampe bewegt sich üblich in einem Lichtfarbenbereich von 5300 – 6300 K. Das entspricht, wie aus der Tabelle hervorgeht das Tageslichtweiß. Die Wiedergabe der Farbe ist hier bei 90 %, wobei der Spitzenreiter schon bei 99% lag. Die Farbwiedergabe können Sie auch selbst herausfinden , da es in Kürzungen ausgewiesen ist RA und CRI. Beispiel hierfür ist RA/CRI 90 bedeutet eine Farbwiedergabe von 90%.

Anhand allein schon dieser Daten können Sie sehen wie nahe dieses Licht dem Sonnenlicht ist.Von daher eignen sich die Tageslichtlampen für überall, ob es ein Wohnbereich oder Arbeitszimmer ist. Ob Büro oder im dunklen Kellerräumen, die Tageslichtlampen werden Ihnen sehr nützlich sein.